Uraufführung: Giesing - das unterschätzte Viertel

Eine Stadtteilreise durch Giesing mit Performance-Charakter

von René Rothe

 

Mitarbeit: Angelika Bosse, Anja Neukamm, Pascale Ruppel, und Philipp W. Wilhelm

Der Münchner Stadtteil Giesing: seine Entwicklung seit der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg bis heute.

 

Es wird eine besondere Stadtteil- und Geschichtsreise. Jeder, der eine Zeitreise, Neues und nicht Alltägliches aus Giesing erfahren will, ist herzlich willkommen. Wie bei einer Stadtführung beginnt der Zuschauer eine Reise, angefangen von der Zerstörung Giesings im Zweiten Weltkrieg, über den Aufbau des Stadtteils, die Besatzungszeit, weiter über die Bausünden bis hin zum heutigen Giesing, wie es ist und sich darstellt.

 

Die Stadtführerin leitet die Zuschauer in kleineren Gruppen von Station zu Station, welche sich um und im Kulturzentrum Giesinger Bahnhof befinden. Jede dieser Stationen stellt eine zeitliche Epoche dar. An ihnen sind Geschichten des Stadtteils zu erleben, durch Zeitdokumente, Videos, Bilder und Theater. Gemeinsam erzählen sie den Wandel des Stadtteils.

Ein großes Erlebnis – nicht nur für Giesinger.

 

Eine Koproduktion des Kulturzentrums Giesinger Bahnhof München und dem Ensemble La Vie e.V., gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Vorstellungen am www.giesinger-bahnhof.de:

 

Uraufführung: 22. Mai 2015

1. Wiederaufnahme im November 2015

2. Wiederaufnahme / Schulvorstellungen am

Dienstag, 28.06.2016 um 11 / 13 / 15 Uhr

Mittwoch, 29.06.2016 um 11 / 13 / 15 Uhr

Donnerstag, 30.06.2016 um 11 / 13 / 15 Uhr

 

2. Wiederaufnahme / Abendvorstellungen am

Dienstag, 28.06.2016 um 20 Uhr

Mittwoch, 29.06.2016 um 20 Uhr

Donnerstag, 30.06.2016 um 20 Uhr 

 

Tickets: 12 Euro / erm. 10 Euro

 

Karten: reservierung@giesinger-bahnhof.de 

Unsere Veranstaltung gibt es auch auf Facebook

 

Produktionsbilder gibt es hier



René Rothe - Künstlerische Leitung, Regie und Ausstattung, Foto: David Pinzer
René Rothe - Künstlerische Leitung, Regie und Ausstattung, Foto: David Pinzer
Paul Voigt - Dramaturgie, Ton und Videokunst, Foto: René Rothe
Paul Voigt - Dramaturgie, Ton und Videokunst, Foto: René Rothe
Angelika Bosse - Recherche, Foto: Daniela Bosse
Angelika Bosse - Recherche, Foto: Daniela Bosse
Shirin Botas - Produktionsassistenz
Shirin Botas - Produktionsassistenz

Anja Neukamm - Schauspielerin und Recherche, Foto: Mark Römisch
Anja Neukamm - Schauspielerin und Recherche, Foto: Mark Römisch
Pascale Ruppel - Schauspielerin und Recherche,  Foto: Mark Römisch
Pascale Ruppel - Schauspielerin und Recherche, Foto: Mark Römisch
Philipp W. Wilhelm - Schauspieler und Recherche,  Foto: Dennis König
Philipp W. Wilhelm - Schauspieler und Recherche, Foto: Dennis König
Elisabeth Englmüller - Schauspielerin,  Foto: Isabella Wieser
Elisabeth Englmüller - Schauspielerin, Foto: Isabella Wieser
Franz Westner - Schauspieler,         Foto: Stefan Nimmesgern
Franz Westner - Schauspieler, Foto: Stefan Nimmesgern


Das Stadt-Magazin "Hallo München" hat unser Projekt in der Ausgabe am 18.03.2015 vorgestellt:


Auf Twitter findet Ihr meine Fotos, die während der Recherche on the fly entstehen, unter dem Hashtag #ProjektGiesing.


Es entsteht.
Es entsteht.

Das Ensemble grüßt aus der Konzeptionsprobe (01. Mai 2015): (v.l.n.r. Pascale Ruppel, Franz Westner, Elisabeth Englmüller, Anja Neukamm, Shirin Botas, René Rothe, Philipp W. Wilhelm)
Das Ensemble grüßt aus der Konzeptionsprobe (01. Mai 2015): (v.l.n.r. Pascale Ruppel, Franz Westner, Elisabeth Englmüller, Anja Neukamm, Shirin Botas, René Rothe, Philipp W. Wilhelm)

Mehr über den Giesinger Bahnhof, das Ensemble La Vie sowie den Flyer gibt es hier:

Download
Flyer
Flyer_giesing.pdf
Adobe Acrobat Dokument 491.3 KB